Willkommen im #neuland!

Ich, wir und die Digitalisierung

Eine Ausstellung der Museumsstiftung Post und Telekommunikation und der Nemetschek Stiftung.

“#neuland. Ich, wir und die Digitalisierung” ist vom 28. Januar 2022 bis 5. Juni 2022 im Museum für Kommunikation Berlin zu sehen.

Stellen wir uns die Digitalisierung und ihre Auswirkungen auf Identität und Gesellschaft als großes Land vor. Ein Land, das uns in Teilen schon vertraut ist – in dem es aber auch noch unendlich viel zu entdecken gibt!

Die Freiheit der digitalen Welt ist jedoch auch mit Herausforderungen für uns als Individuen und für die Gesellschaft verbunden. Wie wirkt sich die Digitalisierung ganz konkret auf unser Leben aus? In welchen Bereichen verändert sie die Gesellschaft?

Online und offline verhandeln wir Kommunikationsregeln neu. Wissen und Informationen sind auf ungewohnten Wegen und Kanälen zugänglich. Neue Formen von Beziehungen und Freundschaften entstehen.

Die Grenzen zwischen digitaler und analoger Realität lösen sich in der Digitalität immer mehr auf, Verhaltensmuster aus der Netzwelt formen unser Miteinander. Alltägliches verlagert sich ganz selbstverständlich ins Digitale.

Diese digitale Transformation wird unterschiedlich erlebt: Was für die einen ein natürlicher Wachstumsprozess ist – eine Evolution – erscheint den anderen als beinah gewaltsame Revolution, die vertraute Werte und Normen durcheinanderwirbelt.

Nemetschek Stiftung

Die Nemetschek Stiftung ist eine operative, unabhängige, überparteiliche und gemeinnützige Stiftung, die mit ihrer Arbeit einen Beitrag zur demokratischen Kultur in Deutschland leisten will.

Sie entwickelt visuell ansprechende und leicht zugängliche innovative Projekte im Bereich der politischen Bildungsarbeit, um die Menschen dazu anregen, sich aktiv mit gesellschaftlich relevanten Themen und demokratischen Prozessen auseinanderzusetzen. Zum breiten Methodenspektrum zählen u.a. Ausstellungen, interaktive Diskussionsrunden, szenische Lesungen sowie politische Salons und Filme oder ein mobiles Spiel.

Museumsstiftung Post und Telekommunikation

Die Museumsstiftung Post und Telekommunikation unterhält neben drei Museen für Kommunikation in Berlin, Frankfurt und Nürnberg das Archiv für Philatelie in Bonn. Zweck der Museumsstiftung ist die Sammlung, Bewahrung, Erschließung und Vermittlung der gesamten Entwicklung der Nachrichtenübermittlung in den Bereichen Post und Telekommunikation.

Die Ausstellung “#neuland. Ich, Wir und die Digitalisierung” ist aus den Erfahrungen des Projekts Leben & Lernen X.0 hervorgegangen und greift viele Themen auf, die im Bürgerforum, bei den Debatten-Dienstagen oder im Leben X.0-Podcast des Museum für Kommunikation Frankfurts bereits zur Sprache gekommen sind. Bei Leben & Lernen X.0 liegt unser Fokus auf den Veränderungen und Entwicklungen der demokratischen Gesellschaft durch die digitale Transformation.

Sneak-Preview

So sah die Ausstellung in Nürnberg aus!

Sneak-Preview

So sah die Ausstellung in Frankfurt aus!

Bleibe auf dem Laufenden!

Folge uns in den Sozialen Medien oder abonniere unseren Newsletter – so erfährst Du alle Neuigkeiten rund um die Ausstellung #neuland: Ich, wir und die Digitalisierung zuallererst!

Leben & Lernen X.0

Museum für Kommunikation Berlin